News

Download
Juni 2014
Saratoga kündigt mit der Eröffnung eines Büros in Dubai und der Einstellung eines neuen Managers eine bedeutende Expansion im Mittleren Osten an

Saratoga, führendes Unternehmen im Sektor der Geräteausstattung für Zahnarztpraxen und Zahnlabors, freut sich, eine bedeutende Ausdehnung seines Business im Nahen Osten anzukündigen. Das Unternehmen hat ein neues Büro in Dubai eröffnet und Dr. Hesham El Misky zum MEA Area Manager ernannt, der die Verantwortung für alle afrikanischen Länder und die Golfländer übernimmt. Dies erweitert die globale Ausrichtung des Unternehmens mit dem Ziel, den bestehenden Kunden einen besseren Service zu bieten und gleichzeitig die Tätigkeit und Wirkung von Saratoga in den Region Mittlerer Osten und Afrika ansteigen zu lassen, parallel zu einer größeren Beteiligung an den in diesen Gebieten vorgesehenen Projekten. Der Geschäftsführer Patrizio Bortolus erklärt dazu: „Unser Vorstoß nach Dubai stellt eine Anerkennung des Umfangs und der Gelegenheiten des Marktes im Mittleren Osten dar. Es ist sehr wichtig für uns, hier zu sein, weil dadurch unsere weltweite Präsenz noch weiter ausgebaut wird. Ich vertraue darauf, dass Dr. Hesham eine Schlüsselrolle beim Angebot hochwertiger Lösungen an unsere Kunden spielen wird. Dr. Hesham El Misky wird die Überwachung der strategischen Leitung, der Expansion und der Operativität in den erwähnten Ländern anvertraut. Hesham ist ein erfahrener und talentierter Sales&Marketing Manager und verfügt über eine mehr als 15-jährige Erfahrung im Markenmanagement und in der Business- und Marktentwicklung der MEA-Regionen. „Ich fühle mich tief geehrt, mich Saratoga in dieser neuen, begeisternden Herausforderung anzuschließen, und kann es kaum erwarten, mit meiner Arbeit zu beginnen, um das Serviceangebot in den MEA-Ländern noch weiter auszubauen“, sagt El Misky. „Ich hoffe, zum Erfolg und zur Leadership des Unternehmens beizutragen, indem ich alle meine Kräfte aufwende, um die derzeitigen und künftigen Kunden zu unterstützen und die vorgesehenen Expansionspläne umzusetzen.“ Hesham schloss sich dem Saratoga-Team an, nachdem er bei 3M ESPE gearbeitet hatte, wo er in den letzten vier Jahren als MEA Business Manager tätig war und bewiesen hat, ein außergewöhnlicher Leader mit nachgewiesener Erfahrung zu sein. Vor 3M ESPE arbeitete er zehn Jahre lang als National Sales Manager für die Dentalabteilung der Cigalah Group in Saudi-Arabien.

Download
März 2013
Alles Gute zum Geburtstag, Saratoga

Der Unternehmen aus Pordenone feiert auf der IDS in Köln seinen 40. Jahrestag Saratoga, eines der bedeutendsten internationalen Unternehmen im Bereich der Ausstattung von Zahnarztpraxen und Dentallabors, wird 2013 das 40. Betriebsjahr feiern. Mit Stolz und Freude kann der Betrieb auf die von 1973 bis heute erreichten Erfolge blicken: 40 Jahre ständige Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Kundenservice, Investitionen in Forschung und Entwicklung. „Die beste Weise, diesen wichtigen Anlass zu feiern, ist mit der selben Begeisterung, die uns seit 1973 leitet, in die Zukunft zu blicken“ – erklärt Patrizio Bortulus, Geschäftsführer von Saratoga, der mit dem Vater Bruno Bortulus, Präsident, und dem Cousin Gianluca Bortulus, Fabrikleiter, die Geschäftsführung vertritt – „und das in vierzig Jahren Tätigkeit erworbene Konw-How ist die Stärke, die es ermöglicht, unsere Ideen in Produkte für unsere Kunden zu verwandeln und so zu versuchen, deren Bedürfnisse zu antizipieren“. Von der Planung der Pininfarina-Linie, die aus innovativen Produkten im Bereich der dentalen Ergonomie besteht, bis hin zur Realisierung der neuen S_range-Linie (S_tray, S_elect und S_teryl), ist Saratoga Vorreiter von wichtigen Innovationen auch im Educational-Sektor: Smily ist heute noch eine Simulationseinheit an der Marktspitze der Didaktik , die Wahl der Materialien, die technische Realisierung und den technologischen Vorsprung. Ein Familienbetrieb, der es geschafft hat, sich weit über die nationalen Grenzen hinaus zu entwickeln und auszuzeichnen und über 85% des eigenen Umsatzes in mehr als 50 Ländern erzielt. Vierzig Jahre Kreativität und Design“ Made in Italy,“ die während der 35. Auflage der IDS in Köln, schon immer eines der größten Treffen weltweit, gefeiert werden. Eine besondere Gelegenheit um nicht nur mit den eigenen Angestellten, sondern auch mit den Kunden, die es uns ermöglichen, immer ehrgeizigere Ziel zu erreichen, zu feiern.

Download
Februar 2013
Smily: Praktische Ausbildung in einer realen vorklinischen Situation

Die Zeiten sind vorbei, in denen die Zahnmedizinstudenten an einfachen Puppen Praxis erwarben Dank Smily lernen die künftigen Zahnärzte heute «ihre Kunst» an Einheiten, die auf äußerst realistische Weise simulieren, was sie später im Mund ihrer Patienten erwartet. Das Smily-Konzept ist zu 100% europäisch: Saratoga wählte Bauteile der Oberklasse. Wir finden einen Mikromotor von Bien-Air (Schweiz), einen Phantomkopf von Frasaco (Deutschland), eine Absaugung von Cattani (Italien). Die Phantombüste, auf die der Kopf montiert ist, ermöglicht es, die Positionen des Zahnarztstuhls wiederzugeben. Die OP-Leuchte mit innovativem Design liegt voll im Trend und entspricht mit ihren sieben Bewegungen des Arms den Kriterien für moderne Geräte. Die Leuchte (Beleuchtungsstärke 24000 bis 36000 Lux) zeichnet sich durch extreme Beweglichkeit aus. Smily ist einfach genial: erstens seine kompakte Viertelkreisform, die zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet, zweitens seine doppelte Funktion als vollständig ausgestatteter Arbeitstisch, der sich in wenigen Sekunden in eine Simulationseinheit mit „künstlichem Patienten“ verwandeln lässt. Smily wird an den zahnmedizinischen Fakultäten in Brüssel (Belgien), Toulouse, Nantes, Lyon (Frankreich), Rom, Turin, Verona (Italien), Valencia (Spanien), aber auch in Liechtenstein und Malta eingesetzt. Über die Grenzen Europas hinaus sind Miami und Memphis, Moskau, St. Petersburg und Stawropol, Korea, Jordanien und die Vereinigten Arabischen Emirate zu erwähnen.

Download
Februar 2013
Saratoga präsentiert S_tylé, ein neues, der Hygiene gewidmetes, modulares Konzept

Es entsteht S_tylé: Die Philosophie von Saratoga in einer lebhaften Verbindung zwischen Zweckmäßigkeit und Farbe. Das Design im Dienste der Arbeit, auf die Schaffung von Produkten ausgerichtet, die den Raum angenehm für die Sinne und allen zugänglich machen. Die Palette besteht aus Modulen mit spezifischen Funktionen (Behälter für Masken, Handschuhe und Servietten, Automaten für Desinfektionsmittel, Seife und Einweggläser, Papierhalter) in wählbaren Farben, die die individuelle Gestaltung der Praxis aufgrund der ästhetischen und ergonomischen Bedarfe erlauben. Alles Notwendige, perfekt in Ordnung und immer griffbereit: S_tylé ist ein Beispiel von Flexibilität und Modernität. Saratoga, bietet seit vierzig Jahren eine ergonomische, modulare und aus Material hoher Qualität und mit einem starken ästhetischen Effekt realisierte Produktpalette. Diese Eigenschaften machen sie leicht an den Projektansprüchen jeder Klinik oder Zahnarztpraxis anpassungsfähig.

Download
Februar 2013
S_elect: die geeignete Trolley-Kombination im Dienste der Ergonomie, der Hygiene und der Organisation

Ergonomie und Kontrolle des Infektionsrisikos werden heute immer wichtiger, um die Standards der Gesundheitsfürsorge in den Zahnarztpraxen zu regeln. Wenn sich das Ärzteteam für den Eingriff auf den Patienten vorbereitet, müssen das gesamte notwendige Material und die Apparatur in der Nähe des Operationsfeldes positioniert sein, um unnötige, schädliche oder sogar gefährliche Bewegungen zu vermeiden. Auf die gleiche Weise muss das infizierte Material nach der Operation in ein Dekontaminationsbad gelegt werden, das sich so nahe wie möglich am Behandlungsort befinden muss, um dann mit Sicherheit in den Sterilisationsraum gebracht zu werden. Um diesen Bedürfnissen zu entsprechen, sind die verschiedenen Wagen aus für die Einhaltung der Normen im Bereich der Asepsis entworfenen Materialien (rostfreier Stahl, mit Bonderite-Technologie lackierter Stahl) gebaut .Es können mehrere elektromedizinische Geräte aufgenommen werden. Die Instrumentenausrüstung für invasive Behandlungen wird vorbereitet und die Instrumente in Becken mit flüssigem Dekontaminationsmittel gesammelt um sie für eine neue OP bereit zu stellen. Seit jetzt 40 Jahren entwickelt und entwirft Saratoga, ein in Produktion von Ausstattung für den Dentalsektor spezialisierter Betrieb, seine Produkte, um das zahnärztliche Umfeld, was die Asepsis und die Ergonomie betrifft, zu unterstützen.

Download
Oktober 2012
S_tray: ein neues Arbeitskonzept in der Zahnartzpraxis

Saratoga, immer an vorderster Stelle in der Entwicklung von ergonomischen Produkten im Dentalen Bereich, präsentiert die Neuigkeit S_tray. S_tray ist eine geniales Tablett für beidhändiges Arbeiten, das in die Arbeitsplatte integriert ist. Es ermöglicht mit der höchsten Ergonomie den Zugriff auf die Instrumentierung, unabhängig von der gewünschten Arbeitsposition. Zwei-oder Vierhändig. “Der Behandlungsschrank soll sich seinen Benutzern anpassen, um seine Kompetenzen und Fähigkeiten zu implementieren, ohne ein Hindernis zu sein” erklärt Patrizio Bortolus, CEO von Saratoga. “Mit dieser Philosophie wurde S_tray hergestellt, um die Fähigkeit und Geschicklichkeit zu verbessern und die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen. Mit S_tray wird die Instrumentierung und die Trays innerhalb des OP-Feldes gestellt. Weder der Arzt noch die Assistentin sollen sich bewegen oder drehen, nach entfernten Instrumentierung greifen oder während die Behandlung aufstehen. S_tray wurde entwickelt, um die Anforderungen an Komfort, Sicherheit und Zweckmäßigkeit der zu unterstützen.

Download
Juni 2012
Stabübergabe im Namen der Kontinuität

Patrizio Bortolus ist der neue Geschäftsführer der SARATOGA SPA Patrizio Bortolus, bisher General Manager, ist jetzt der neue Geschäftsführer der Saratoga Spa. Er tritt die Nachfolge seines Vaters Bruno Bortolus an, der nun President ist und hat Gianluca Bortolus an seiner Seite, der vorher Produktions Leiter war und nun in die Geschäftsführung eintritt. Die zweite Generation bietet seinen Kunden großes technisches Know-how, innovative Ideen, viel Erfahrung und strategische Visionen. Patrizio und Gianluca Bortolus sind Garant für eine kontinuierliche Aufrechterhaltung eines agilen Familienunternehmens durch die Einführung des neuen Management Konzeptes. “Ich bin von dieser Ernennung geehrt- sagte der neue Geschäftsführer- das ist eine Bestätigung von dem Übergang an die zweite Generation. Es ist richtig dem Team zu danken und den Kunden in über 50 Ländern zu sagen, das wir uns verpflichtet fühlen, unserem Auftrag nachzukommen den Markt zu interpretieren und innovative Produkte mit hohem technologischem Inhalt zu erstellen. Unser Engagement für Kundenzufriedenheit führte uns zu ambitionierten Zielen ,wie die Zusammenarbeit mit PININFARINA und die Entwicklung der Simulationseinheit Smily. Wir wollen auch in Zukunft mit unseren Kunden wachsen und wünschen uns allen viel Erfolg”.