Easy Teach – Easy Learn

Saratoga bedeutet nicht nur die Planung und Produktion von professionellen Einrichtungen für Zahnarztpraxen, Zahnlabors oder zahnmedizinische Simulationstische mit hohen technologischen Inhalten für die Welt der zahnärztlichen Ausbildung: das Unternehmen ist nun im Stande wahrhaftig vollständige Lösungen betriebsbereit zu liefern, dank des Einsatzes von neuen Technologien.
Saratoga präsentiert also zwei neue High-Tech-Systeme, die in die zahntechnischen Einheiten sowie Simulationstische integriert werden können.

 

Easy Teach

Ist eine Anwendung, die Videoübertragungen vom Arbeitsplatz des Dozenten an alle vernetzten Arbeitstische möglich macht. Eine Software/Hardware-Plattform ermöglicht das Teilen von Audio/Videomaterial unter den einzelnen Arbeitseinheiten, sodass der Dozent Bilder von seinem eigenen PC aus an den PC eines einzelnen Studenten oder an alle gleichzeitig senden kann. Hinzu kommt, dass sich der Dozent Bilder von der Videokamera der Arbeitstische jedes einzelnen Studenten ansehen kann, um so deren Handgriffe und Lernfortschritte überwachen zu können. Alle ausgeführten Bewegungen können aufgezeichnet und später abgespielt werden. Außerdem steht ein Nachrichtensystem zur Verfügung, das die Kommunikation zwischen Dozent und Student in Echtzeit ermöglicht.

 

Easy Learn

Ist ein virtuelles Simulationssystem, das mit fortschrittlichen Technologien ausgestattet ist und ein innovatives Ausbildungskonzept einführt. Es bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der herkömmlichen Ausbildungsmethode. Das System enthält voreingestellte Übungen, was den Studenten die u Möglichkeit gibt, eigenständig und ohne die Anwesenheit des Professors zu arbeiten. Das eigenständige Arbeiten erlaubt den Studenten mehr Praxis und schnellere Lernfortschritte.
Der Simulator ermöglicht die Aneignung von Fachkenntnissen mithilfe der Durchführung verschiedener Simulationen, wie z.B. die Verwendung der zahntechnischen Geräte, um geschädigte Zähne zu reparieren oder um die Zähne der Patientenpuppe zu ersetzen. Dank der eingebauten Berührungssensoren sendet das System ein unmittelbares Feedback und zeichnet in Echtzeit die Handbewegungen nach: d.h. während der Student einen Handgriff durchführt, sendet das System Rückmeldungen und zeigt zum Beispiel an, wenn ein nebenstehender Zahn angegriffen wurde. Der Vorgang wird gleichzeitig als Video aufgezeichnet, das im Nachhinein angeschaut werden kann. Dieses System wird von mehr als 20 Universitäten und Schulen weltweit eingesetzt.

Den Katalog laden